Alarmierung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap

Der Ortsbeauftragte (OB) und die Fachberater (FB)

Der OB leitet seinen Ortsverband (OV) in eigener Verantwortung.

Dabei vollzieht er das THW-Helferrechtsgesetz im räumlichen Zuständigkeitsbereich des OV. Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und der hierzu erlassenen Rechtsverordnungen sowie der entsprechenden Richtlinien erfolgen unter dem primären Ziel der Sicherstellung der jederzeitigen Einsatzbereitschaft seiner ihm unterstellten Einheiten.

Der Ortsbeauftragte ist dem Landesbeauftragten, welcher auch sein direkter Vorgesetzter ist, gegenüber für die materielle und personelle Einsatzbereitschaft seines OV verantwortlich.

Zur Erreichung von strategischen Zielen bzw. Zielfindung im Ortsverband bedient er sich der Team-Strategie.

Im Einsatzfall ist er der Ansprechpartner für die Gefahrenabwehrbehörden und sonstigen Bedarfsträger auf örtlicher Ebene.

Er ist der organisatorische Leiter des THW-Einsatzes in seinem Zuständigkeitsbereich und erteilt den Auftrag zur Einrichtung des Lage- und Koordinationszentrums des OV.

Bei überörtlichen / überregionalen Einsätzen erhält er Einsatzaufträge vom Geschäftsführer.

Er repräsentiert den Ortsverband nach außen.

Er ist Ansprechpartner für die örtliche Helfervereinigung e.V.

Der Fachberater vertritt die Interessen des THW auf verschiedenen Ebenen der Führungs- und Koordinierungsstruktur von Anforderern und Bedarfsträgern. Er berät Einsatzleiter, -leitung und Stäbe über das Spektrum und Leistungsvermögen von THW-Einheiten, die Einsatztaktik, Führungsstruktur und insbesondere die modulare Zusammenstellung von THW-Potenzial für den konkreten Einsatzbedarf.

Der Fachberater ist direkt dem Ortsbeauftragten unterstellt, ordnet sich aber im Einsatzfall der entsprechenden Einsatzleitung unter.

Aufgaben

Der OV-Stab ist verantwortlich für die Verwaltung und die Führung des Ortsverbandes (OV). Er dient dem Ortsbeauftragten (OB) zur Durchsetzung bzw. Umsetzung seiner Aufgabenstellungen. Der OV-Stab wirkt ständig im Dienst- und Ausbildungsprozess sowie entsprechend der jeweiligen Lage bei Einsätzen in seiner Gesamtheit oder in Teilen mit.

Leiter des Ortsverbandes ist der Ortsbeauftragte (OB). Er wird durch den stellvertretenden Ortsbeauftragten vertreten, der auch der Leiter des OV-Stabes ist. Der Ortsbeauftragte ist allein verantwortlich für "seine" Dienststelle. Weiterhin sind im OV-Stab der Fachberater, der Ausbildungsbeauftragte, die Verwaltungshelfer, die Jugendbetreuer, der Schirrmeister, der Koch und der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit vertreten.

Als beratendes Instrument steht dem Ortsbeauftragten der Ortsausschuss zur Seite (Mitglieder sind der Ortsbeauftragte, der Stv. Ortsbeauftragte, der Fachberater, der Ausbildungsleiter, die Einheitsführer, der Schirrmeister, die Verwaltungshelfer, der Jugendbetreuer, der Helfersprecher und sein Stellvertreter, der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, sowie der Sicherheitsbeauftragte).

In seine eigentliche Aufgabe wächst der OV-Stab im Einsatz. Dort ist er für die Koordination der eigenen Helfer im Auftrag des Anforderers zuständig, insbesondere für die Nachalarmierung, für den Transport und für die eigene Logistik soweit erforderlich. Er stellt zudem durch seine Funk- und Fernmeldeeinrichtungen die ständige Erreichbarkeit der OV-Führung sicher. Führungskräfte des OV-Stabs werden als THW-Fachberater in den Einsatz entsandt, um den Anforderer über die Einsatzmöglichkeiten des THW zu beraten. Dazu bedient er sich derselben Führungsmittel und -organisation wie die Einsatzleitung des Anforderers.


Seite drucken

Mehr zum Thema