Alarmierung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap

Die Pflicht eines jeden Helfers

Um jederzeit einsatzbereit zu sein, gehört nicht nur fundiertes Wissen und Können rund ums THW, sondern auch die Erste-Hilfe Ausbildung zu den Grundfertigkeiten eines jeden Helfers.

In diesem Sinne ist für jede Einsatzkraft zu Beginn der THW-Laufbahn ein Erste-Hilfe Kurs mit 16h Theorie- und Praxisunterricht erforderlich. Dieses Wissen wird alle zwei Jahre durch ein achtstündiges Training aufgefrischt, um auch noch Jahre später Unfallopfern schnell und korrekt helfen zu können.

Dieser Verpflichtung kamen auch dieses Jahr wieder Helfer des Ortsverbandes Plauen während einem Erste-Hilfe Training bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nach.

Stabile Seitenlage, aber auch Reanimation oder die Helmabnahme bei Motorradfahrern wurden geübt. Diese lebensrettenden Sofortmaßnahmen müssen "in Fleisch und Blut" übergehen, denn im Notfall darf nicht erst lang überlegt, sondern es muss richtig gehandelt werden.

Diese Ausbildungsmaßnahmen sind nicht nur im THW Umfeld anwendbar, sondern können im tagtäglichen Leben hilfreich sein, egal, ob als Ersthelfer im Betrieb, oder als Teilnehmer im Straßenverkehr.

Text: Stephanie Wirth Bild: Stephanie Wirth

zurück


Seite drucken

Bilder

THW und JUH sind Partner im Bevölkerungsschutz - Die strategische Alianz
Quelle: Broschüre 'Starke Partner'

Teilnehmer unterstützten Ausbilder bei Vorführungen

Mehr zum Thema