Alarmierung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap

THW leistet Technische Hilfe für die Landestalsperrenverwaltung

Am vergangenen Freitag unterstützten acht Einsatzkräfte das Technische Hilfswerk (THW) eine landesweite Veranstaltung der sächsischen Landestalsperrenverwaltung. Die Hauptaufgabe bestand in der Stromerzeugung und der großflächigen Ausleuchtung.

Erste Planungsgespräche fanden bereits im Oktober 2010 statt. Aufgrund der vorgegebenen Infrastruktur vor Ort gestalteten sich manche Planungsaufgaben zur Herausforderung für die Elektrofachkräfte des THW. Die Absprachen zwischen den Organisationen bezüglich Anforderungen und Gegebenheiten an die weitläufige Veranstaltungsfläche hatte ebenfalls einen positiven Nebeneffekt - es war eine gute Vorbereitung und Übung auf einen realen Einsatz zum Beispiel bei Katastrophen.

Die Aufbauarbeiten der gesamten Technik begannen bereits am Vormittag, sodass zu Beginn der Veranstaltung die Versorgung der Verpflegungs- und Sanitätseinrichtungen mit Strom und Licht sichergestellt war. Insgesamt wurden 40.000W elektrische Leistung zur Verfügung gestellt und allein davon 9.000W in Licht durch diverse Scheinwerfer umgesetzt. Dazu waren 250m Leitung im Einsatz. Nach rund 15 Stunden Schichtbetrieb vor Ort konnten die Helfer mit dem Rückbau beginnen und die Ausstattung wieder auf die Fahrzeuge verlasten.

Mit nun einigen Erfahrungen reicher kann nun bei einem Einsatz auf diese Erfahrungen aufgebaut werden. Dies steigert die Qualität der Einsatzkräfte, um auch weiterhin vielen Menschen ehrenamtlich richtig helfen zu können.

Text: Stephanie Wirth Bild: Norman Lablack

zurück


Seite drucken

Bilder

Der Lichtmast der Fachgruppe Beleuchtung wandelte die Nacht zum Tag

Maschinist Stefan Ulbrich beim Bedienen der Stromersatzanlage (SEA 30kVA)

Die Stromersatzanlage abseits der Veranstaltungsfläche

Die Veranstaltungsfläche direkt an der Talsperre Pöhl

Mehr zum Thema