Alarmierung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap

Unterstützung der 48h-Aktion in Mehlteuer

Die Jugendgruppe der Mobilen Jugendarbeit (MJA) Plauen war auf dem Gelände der Grundschule Rosenbach in Mehltheuer zur sachsenweiten 48h-Aktion aktiv. Bei dieser Aktion ging es darum, dass Jugendliche auf freiwilliger Basis mit viel Spaß gemeinnützige Projekte eigenständig planen und umsetzen. Für diese Arbeit sollten die Kinder und Jugendliche belohnt werden. Am Samstag von 14:00 - 16:00 Uhr war neben Feuerwehr, DRK und Spielmobile auch der Ortsverband des Technischen Hilfswerkes vor mit Ort sowie Vertreter der Rettungshundestaffel des ASB Regionalverbandes Ostthüringen.

Interessiert erforschten Groß und Klein den Gerätekraftwagen von innen und außen oder hoben diesen kinderleicht mittels Presslufthebekissen an. Natürlich bestand auch großes Interesse zwischen den einzelnen Organisationen. So ließen sich THW-Jugendliche eine Wunde von der Realistischen Unfalldarstellung des DRK auf der Hand nachstellen. Aber auch die Kameraden der Mehlteuer Feuerwehr waren interessiert an der Technik des THW.

Trotz dem teilweise regnerischen Wetter war der Nachmittag sehr interessant für alle Beteiligten. Deshalb auf zur nächsten 48h-Aktion im Jahr 2012 - Wir unterstützen die MJA Plauen natürlich gerne wieder.

Text: Stephanie Wirth Bild: Stephanie Wirth

zurück


Seite drucken

Bilder

Presslufthebekissen können bis zu 40t bewegen

Dustin durfte das Fahrzeug der Feuerwehr inspizieren

In kurzer Zeit wurde eine tiefe Schnittwunde geschminkt

Mehr zum Thema